„Goldene Gedanken“: LED-Banden

21/03/2017

Unternehmen der ersten bis dritten Reihe der Sponsoringpyramide nutzen LED-Banden im Umfeld von Spielen der Fußball-Bundesliga und generieren damit mehrere Stunden TV-Sichtbarkeit pro Jahr. Die Goldene Generation kann mittlerweile ein breites Portfolio von digitaler Werbung am Spielfeldrand vorweisen: Seit Jahren konzipieren, gestalten und animieren wir LED-Banden für Kunden wie Bitburger, SIGNAL IDUNA, Hankook Reifen, THORN, etc.

Unsere Erfahrung zusammengefasst in:

Die fünf goldenen Erfolgsfaktoren für wirksame LED-Banden

1. LeSbArKeIt first!

Das extreme Breitformat und die damit verbundene geringe Höhe der Banden ist designtechnisch eine echte Herausforderung. Deshalb gilt es, den vorhandenen Platz bestmöglich auszunutzen – Lesbarkeit ist die oberste Maxime. Um diese zu gewährleisten, entwickeln wir auch schon mal eigene Logovarianten für Banden – Schnappatmung in den CI-Abteilungen unserer Kunden ist dabei einkalkuliert.

2. LED ≠ MTV

Eine Bandenanimation ist kein Musikvideo. Bling Bling, Stroboskop und Co. mögen fett aussehen, aber auf LED-Banden ist weniger oft mehr. Zwar können smarte Effekte die Kernbotschaften unterstützen und das Auge einfangen, diese sollten aber weder den Zuschauer überfordern, noch die Spieler zum Steilpass auf den Weihnachtsmann verleiten.

3. „Der Zuschauer“ steht im Fokus

Wer ist eigentlich „der Zuschauer“, also der Empfänger der Botschaft auf der LED-Bande? Ach ja, da gibt’s ja viele: die Fans im Stadion, der Live-Zuschauer auf Sky, der Sportschau-Gucker und so weiter. Banden müssen also sowohl live in voller Länge als auch in der Highlightberichterstattung funktionieren. Herausforderung akzeptiert!

4. Watt sachse?

„Watt sachse?“ oder auf Hochdeutsch: Welchen Content wählen wir für die LED-Bande? Kurz und knapp gewinnt: Marke, Claim und Produkt stehen auf dem Siegertreppchen, lange Aussagen und komplizierte Themen spielen wir woanders!

5. Entdecke die Möglichkeiten!

Das gilt nicht nur für schwedische Möbelhäuser. Auch bei LED-Banden gilt es, Neues zu entdecken und für sich zu nutzen. Für alle, die noch in „Drehbanden“ denken: Die Zukunft ist digital! Heute animieren wir – auch schon Live-Content – ab morgen ist „digital overlay“ der Star. Wir sind bereit und bleiben am Ball!

 

Hier geht's zu Umsetzungsbeispielen von Bitburger, Hankook Reifen, THORN und SIGNAL IDUNA.

zurück